Warum schlafen Katzen am Fußende des Bettes? 10 Gründe für dieses Verhalten

Von all den seltsamen Dingen, die Katzen tun, warum entscheiden sie sich dafür, zu Ihren Füßen zu schlafen, anstatt nachts an Ihrer Brust zu kuscheln? Im Durchschnitt schlafen Katzen 15 Stunden am Tag, von denen die meisten an Orten stattfinden, die Sie am wenigsten erwarten. Sie haben jedoch vielleicht bemerkt, dass Ihre Katze, während sie tagsüber gerne an Ihrer Seite kräuselt, normalerweise während der Nachtruhe zu Ihren Füßen gelangt.

Nun, Katzen haben ein instinktives Verhalten, das beantworten könnte, warum sie es vorziehen, am Fußende Ihres Bettes zu schlafen. Schauen Sie sich einige der Gründe für dieses eigenartige Verhalten an.

Warum schlafen Katzen zu Ihren Füßen?

Alle Kätzchen sind ein Unikat, jedes mit seinen besonderen Dispositionen. Aber was bei den meisten von ihnen auffällt, sind ihre Nickerchenrituale. Kätzchen sind dämmerungsaktiv, was bedeutet, dass sie in der Nacht und am frühen Morgen am wachsamsten sind.

Katzen haben räuberische Instinkte, die sie auf ihre Umgebung aufmerksam machen, immer bereit und bereit für eine Jagd. Es ist auch der Grund, warum ihre Augen leicht offen bleiben, oder ihre Ohren zucken und drehen Sie sich in Richtung Geräusche.

Kätzchen sind nicht nur von Natur aus Jäger, sondern stellen auch Beuteinstinkte dar, so dass sie immer nach potenziellen Bedrohungen Ausschau halten. Sie glauben, dass sie für ihr Überleben verantwortlich sind, besonders nachts, wenn sie am verletzlichsten sind.

Der Fuß Ihres Bett scheint der beste Ort zu sein, an dem sie jede Situation einschätzen und mögliche Feinde ausfindig machen können. Hier sind zehn Gründe, warum sich Ihre Katze nachts immer zu Ihren Füßen schmiegt.

Garnkugelteiler

1. Überlebensinstinkt der Katze: Flucht

Eine Katze kann sich aufgrund ihrer angeborenen Überlebensintuition am Fußende Ihres Bettes neben Ihren Füßen kuscheln. Dieser Teil des Bettes bietet es Eine Fluchtchance Im Falle einer unmittelbaren Gefahr, da es nicht in Ihren Armen geronnen oder in den Laken gefangen werden möchte, blockieren Sie es vor einer einfachen Flucht.

Katze, die versucht, aus dem Bett zu kommen
Bildquelle: Ay S, Pixabay
Themenpause

2. Zum Schutz

So sehr Katzen von Natur aus Raubtiere sind, sollten Besitzer nicht vergessen, dass sie auch von anderen Tieren gejagt werden können. Aus diesem Grund kann eine Katze neben Ihren Füßen schlafen, weil sie es fühlt, dass es die Sicherster und geschützter Ort um zusätzlichen Schutz zu suchen.

Es kann jedoch sein, dass es sich nicht immer um sich selbst kümmert. Wenn deine Katze dich mag, wird sie neben dir schlafen, um nachts über dich zu wachen und zu signalisieren, ob sie irgendwelche Bedrohungen spürt, und dich im Gegenzug schützt!

Themenpause

3. Temperaturregelung

Es ist normal, dass sich Menschen nachts aufheizen und schwitzen. Das mittlerer und oberer Teil Ihres Körpers neigt dazu, sich am meisten zu erwärmen, so dass sich der mittlere und obere Teil des Bettes wie ein Heizofen für Ihr pelziges Tier anfühlt, besonders wenn Sie schwere flauschige Abdeckungen hinzufügen.

Während Kätzchen die wärmsten Orte lieben, hassen sie Überhitzung. Aus diesem Grund kann eine Katze es vorziehen, zwischen oder in der Nähe Ihrer Beine zu schlafen, da die Füße nachts viel kühler sind als der Rest Ihres Körpers.

Neben den Füßen zu schlafen ist eine Möglichkeit, sich Ihnen nahe zu fühlen, ohne sich unbedingt mit Ihrer Körperwärme zu befassen.

Gibt es etwas Besseres als eine glückliche Katze? Wir glauben nicht – das ist der Punkt, an dem die Hepper Nestbett kommt herein.

Dieses Produkt wurde sowohl für Ihr als auch für das Glück Ihrer Kätzchen entwickelt. Während die bequeme Schüsselform und die breite Lippe, auf der sie ihre Köpfe ablegen können, ideal für schläfrige Kätzchen sind, werden Sie den herausnehmbaren und maschinenwaschbaren Fleece-Liner für eine einfache Reinigung zu schätzen wissen. Besser geht’s nicht! Klicken Sie hier um es auszuprobieren.

Bei KatzenProvinz bewundern wir Hepper seit vielen Jahren und haben uns entschieden, eine Mehrheitsbeteiligung zu übernehmen, damit wir von den herausragenden Designs dieser coolen Katzenfirma profitieren können!

Themenpause

4. Vertrauen und Zuneigung

Anders als allgemein angenommen, dass Kätzchen alte und uninteressierte Haustiere sind, können Katzen ihren Besitzern ihre Liebe zeigen und sie zeigen, indem sie an Ihren Füßen schlafen. Diese Position bringt es in Ihre Nähe und zeigt, wie sehr es vertraut und es liebt, in Ihrer Nähe zu sein. Abgesehen davon, dass Sie in der Nähe Ihrer Füße schlafen, kann es andere begleitende Zeichen wie Schnurren, Kneten und Reiben an Ihren Füßen darstellen.

Themenpause

5. Türsichtbarkeit

Nun, je näher Ihr Kätzchen am Eingang und Ausgang des Zimmers ist, desto besser kann es sehen, wer ein- und aussteigt. Da Katzen einen natürlichen Überlebensinstinkt haben, neigen sie dazu, Gebühren zu zahlenl sicherer und verantwortlicher, wenn Sie am Fuße Ihres Bettes schlafen, da die Tür die ganze Nacht über in Sicht ist.

In den meisten Fällen ist der Fuß des Bettes der Schlafzimmertür am nächsten, die im Gegensatz zum Boden sehr bequem ist. Es macht also Sinn, dass das Kätzchen es zu seinem Versteckplatz für die Nacht machen kann.

Bengalkatze
Bildquelle: lshman000, Pixabay

6. Komfort – Weniger Störungen

Diese Tiere sind intolerant gegenüber ihrem Schlaf, der durch häufiges Werfen, Drehen und Bewegungen des Oberkörpers gestört wird. Aus diesem Grund kann sich Ihre Katze dafür entscheiden, etwas Platz zu Ihren Füßen oder weit genug von Ihrem Körper entfernt zu ergreifen, wo es weniger Störungen gibt.

Nun, die meisten Menschen neigen dazu, unruhige Beine zu haben und zu viel im Schlaf zu „wackeln“. Aus diesem Grund kann Ihre Katze Ihre Schlafaktivität messen, und wenn es viele Störungen gibt, wird ihr die Geduld ausgehen und sie wird sich dafür entscheiden, am Fußende Ihres Bettes zu schlafen.

Themenpause

7. Mehr Platz

Ihr Kätzchen ist eigentlich ziemlich intelligent und zeigt es, indem es unten in Ihrem Bett schläft, wo es mehr Platz gibt als oben. Da es nur zwei oder vier Füße hat, mit denen es um Platz kämpfen kann, und die Füße der meisten Besitzer nicht das Heck des Bettes erreichen, gibt es tendenziell mehr Platz für Ihre Katze, um sich ungestört zu strecken oder zusammenzurollen.

Katze schläft
Bildcredit: Katze schläft per Fotochur, Pixabay
Themenpause

8. um sein Territorium zu markieren

Es liegt im genetischen Drang einer Katze, ihr Territorium zu markieren und zu bewachen. Es ist also keine Überraschung, wenn Ihr Kätzchen Ihr Bett als ein weiteres Territorium ansieht, das es zu beanspruchen gilt.

Indem Sie an Ihren Füßen schlafen, könnte Ihr Katzenfreund anderen Haustieren beweisen, dass er Sie besitzt. Kätzchen markieren ihre Territorien, indem sie ihren Duft ablagern, indem sie an den Abdeckungen reiben, kratzen oder, schlimmer noch, auf frische Laken urinieren!

Oder Ihr Pelzbaby könnte an Ihren Füßen schlafen, um Sie wissen zu lassen, dass es den Bereich besitzt, und es lässt Sie nur seinen Raum mit ihm teilen und nicht umgekehrt.

Themenpause

9. Es ist auf der Suche nach deinem Frieden

Obwohl Katzen Sind nicht dafür bekannt, nachdenkliche Haustiere zu sein, und das Schlafen von Ihrem Gesicht zeigt, dass sie rücksichtsvoll sein können.

Katzen sind nachtaktive Kreaturen, was bedeutet, dass sie nachts wachsamer sind. Aus diesem Grund neigen sie dazu, mehrmals nachts aufzuwachen, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen oder auf Bewegungen zu reagieren. Das Schlafen auf der Rückseite Ihres Bettes ermöglicht einen schnellen Ausgang, wann immer es Ihnen gefällt, ohne Ihren Schlaf zu stören.

Katze auf dem Bett liegend
Bildquelle: Milada Vigerova, Pixabay
Themenpause

40.000 Das Bett ist zu Füßen aufgeräumter

Die meisten Betten in einem Haushalt neigen dazu, ordentlicher, ordentlicher und flacher gegenüber dem Trittbrett zu sein. Ihre Katze vermeidet die klumpigen, aufgeballten und unordentlichen Laken und Decken an der Spitze, weil sie irritierend sind und es unangenehm machen.

Obwohl eine Katze gerne in zusammengeballter Bettwäsche schläft, zieht sie es vor, wenn sie sie selbst knetet und in ihre bevorzugte Form bringt.

Katzenpfotenteiler

Zusammenfassung

Leider können sich Kätzchen in Ihr Herz und auf Ihr Bett schleichen, auch wenn es Sie daran hindert, einen guten Schlaf zu bekommen. Aber machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie Ihr Kätzchen nicht vollständig aus Ihrem Bett halten können. Das Gute ist, Katzen können trainiert werden, um Ihre Ruhe in der Nacht nicht zu stören.

Sie müssen es nur in Ihr Schlafmuster aufnehmen, und es wird sich langsam an Ihren Zeitplan anpassen. Ein weiterer Tipp, um Ihr Bett harmonisch mit Ihrem Kätzchen zu teilen, besteht darin, sicherzustellen, dass es sauber ist, da ein schmutziger Mantel Parasiten beherbergen kann. Es wäre auch am besten, mit leicht geöffneter Schlafzimmertür zu schlafen, damit sie herausrutschen kann, ohne Sie zu wecken.

Themenpause

Bildnachweis: Adam Kuylenstierna, Unsplash

Schreibe einen Kommentar