Wie man eine Katze aus einem Baum holt: 5 nützliche Methoden

Einige Katzen scheinen ein Talent dafür zu haben, sich selbst in Schwierigkeiten zu bringen, und viele Katzen schaffen es, sich in Bäumen festzusetzen. Katzen mögen wie athletische und talentierte Kletterer erscheinen, und während die meisten von ihnen gut darin sind, Bäume zu erklimmen, kann es eine größere Herausforderung sein, herunterzukommen.

Die gute Nachricht ist, dass wir sechs bewährte Methoden haben, um Katzen aus Bäumen zu holen!

Warum bleiben Katzen in Bäumen stecken?

Sobald die Krallen einer Katze verlängert sind, sind sie so konzipiert, dass sie Ihre Katze nach vorne ziehen. Während Katzen also in Sekundenschnelle einen Baum hinaufsausen können, ist es für sie eine viel größere Herausforderung, wieder herunterzukommen. Einige Katzen kehren nach unten zurück, aber sie werden dies normalerweise nur versuchen, wenn sie immer noch auf den Baumstamm klettern und nicht auf einen Ast.

Es kann besorgniserregend sein, wenn Ihre Katze in einem Baum stecken geblieben ist, und einige Katzen werden laut protestieren, bis die gesamte Nachbarschaft gekommen ist, um zu sehen, was los ist! Glücklicherweise gibt es ein paar Methoden, mit denen Sie Ihre Katze wieder auf Bodenhöhe bringen können.

1. Legen Sie stark duftende Nahrung an die Basis des Baumes

Die erste Methode, die wir empfehlen, ist die Verwendung eines stark duftenden Futters, um Ihre Katze den Baum hinunter zu locken. Thunfisch-Dosenfutter für Katzen ist eine gute Option, oder Sie können sogar normalen Thunfisch in Dosen verwenden. Wenn Sie wissen, dass Ihre Katze einen anderen Geschmack bevorzugt, probieren Sie das stattdessen. Legen Sie eine Schüssel mit dem Futter an den Fuß des Baumes und lassen Sie es für eine Weile, um zu sehen, ob die Katze herunterkommt, um zu untersuchen. Stellen Sie sicher, dass alle anderen Tiere außerhalb der Gegend gehalten werden, oder sie werden wahrscheinlich stattdessen das Futter essen!

Sie können versuchen, ein wenig Futter weiter oben in die Zweige zu schmieren, um Ihre Katze zu ermutigen, sich auch in Richtung Stamm zu bewegen.

schwarze Katze im Baum
Bildquelle: Pixabay
Themenpause

2. Lehne eine Leiter auf den Lastwagen des Baumes

Wenn Sie eine lange Leiter haben, können Sie diese gegen den Baumstamm lehnen. Erklimmen Sie entweder selbst die Leiter hinauf und versuchen Sie, die Katze mit einem Behälter mit Leckereien, die Sie schütteln können, zu Ihnen zu locken, oder lassen Sie die Leiter an Ort und Stelle und geben Sie ihnen Zeit, das Problem selbst zu lösen. Einige Katzen werden die Leiter benutzen, um herunterzuklettern.

Wenn Ihre Katze auf Sie zukommt, während Sie auf der Leiter stehen, können Sie sie möglicherweise aufheben und nach unten tragen. Wenn Sie diesen Ansatz ausprobieren möchten, empfehlen wir Ihnen, dicke Handschuhe und lange Ärmel zu tragen, da selbst die ruhigste Katze in Panik geraten kann, wenn Sie sie aufheben.

Eine Katze im Baum
Bildquelle: Pixabay
Themenpause

3. Verwenden Sie einen Laserpointer

Wenn Sie eine verspielte Katze haben, dann kann die Verwendung eines Köders, um sie zu ermutigen, sich in Richtung des Stammes des Baumes zu bewegen, helfen, sie davon zu überzeugen, herunterzukommen. Ein Laserpointer ist eine gute Wahl, denn egal wie hoch der Baum ist, der Laser wird in der Lage sein, den Ast zu erreichen, auf dem sich Ihre Katze befindet. Achten Sie nur darauf, dass es nicht in die Augen Ihrer Katze scheint. Wenn der Baum kürzer ist, können Sie möglicherweise ein Spielzeug auf einem Zauberstab verwenden und es auf den Zweig werfen, bevor Sie es von Ihrer Katze wegziehen.

Sobald sich Ihre Katze an ihrem Ziel festgemacht hat, bewegen Sie den Laser oder das Spielzeug dorthin, wo Ihre Katze hin soll. Einige Katzen folgen dem Spielzeug in Richtung Kofferraum und bauen dann das Selbstvertrauen auf, um herunterzukommen!

Katze im Baum
Bildquelle: Pixabay
Themenpause

4. Lass die in ihrer eigenen Zeit runterkommen

Manche Katzen brauchen nur ein bisschen Zeit, um herauszufinden, wie sie alleine aus einem Baum herauskommen. Katzen, die schüchtern oder schüchtern mag die Aufmerksamkeit von Menschen, die versuchen, ihnen zu helfen, nicht und würde lieber im Baum bleiben, bis sie sich sicherer fühlen.

In diesem Fall kann es eine gute Idee sein, leckeres Futter am Fuße des Baumes zu lassen und Ihre Katze aus der Ferne im Auge zu behalten. Wenn sie hungrig und gelangweilt werden, können sie sich entscheiden, aus eigenem Antrieb herunterzukommen.

Orangenkatze im Baum
Bildquelle: Pixabay
Themenpause

5. Fordern Sie Unterstützung an

Katze klettert den Baum hinunter
Bildquelle: Pixabay

Wenn Ihre Katze länger als 24 Stunden in einem Baum festsitzt, ist es möglicherweise an der Zeit, um Hilfe zu rufen. Ihre beste Wette, um zu beginnen, werden Tierkontrollbeamte von einer lokalen Rettung sein.

Die meisten Feuerwehren haben nicht mehr die Zeit, auf Rettungsrufe für Katzen zu reagieren, aber wenn Sie in einer ländlichen Gegend leben oder es keine anderen Notrufe gibt, können Sie Glück haben.

Eine andere Möglichkeit ist, lokale Baumpfleger anzurufen. Sie haben Erfahrung im sicheren Klettern auf Bäume und verfügen über die notwendige Sicherheitsausrüstung. Sie sollten damit rechnen, eine Gebühr für ihre Zeit zu zahlen, aber Wenn sie Ihre Katze erfolgreich herunterbekommen, wird es sich lohnen!

Katzenpfotenteiler

Alles unter Dach und Fach

Sobald Sie Ihre Katze sicher vom Baum heruntergelassen haben, überprüfen Sie sie auf Anzeichen von Verletzungen. Wenn Ihre Katze im Freien erlaubt ist, möchten Sie sie vielleicht über Nacht drinnen lassen, um sicherzustellen, dass sie sich ausruht. Wenn Ihre Hauskatze nach draußen gekommen ist und in einem Baum gelandet ist, stellen Sie sicher, dass Sie herausfinden, wie sie entkommen sind, und sichern Sie alle Fluchtoptionen, damit es nicht wieder passiert! Wenn Sie weitere Tipps haben, um eine Katze aus einem Baum zu holen, würden wir uns freuen, sie zu hören!

Einreichen eines Haustieres ec haarlos

Themenpause

Ausgewählter Bildnachweis: Pixabay

Schreibe einen Kommentar