Wie alt müssen Katzen sein, um schwanger zu werden?

Die Fruchtbarkeit und Fortpflanzung einer Katze bleibt konkurrenzlos, da Kätzchen früher als erwartet in die Geschlechtsreife hineinwachsen, als Sie vielleicht erwarten – so jung wie 4 bis 6 Monate – was bedeutet, dass Ihre Katze kann schwanger werden Bereits nach vier Monaten!

Aus diesem Grund ist es am besten zu verstehen, was zu erwarten ist, wenn Ihr Kätzchen in die Zuchtphase eintritt, unabhängig davon, ob Sie beabsichtigen, es zu züchten oder nicht. Dieses Wissen wird Ihnen helfen, fundierte Entscheidungen über die Gesundheit Ihres Haustieres zu treffen und Sie darauf vorzubereiten, Umgang mit der Schwangerschaft einer Katze.

In welchem Alter können Kätzchen schwanger werden?

Ob Sie es glauben oder nicht, Ihr vier Monate altes winziges Kätzchen kann schwanger werden, wenn es in diesem Alter in die Pubertät kommt. Das ist noch zu früh.

Nun, eine Katze kann ihren ersten Brunstzyklus (Wärmezyklus) ab 31/2 Monaten haben, wenn sie die Pubertät erreicht. Katzen sind saisonal polyös, was bedeutet, dass ein Kätzchen im Gegensatz zu Hunden mit zwei Hitzezyklen jährlich mehrere Prozesse in einem Jahr haben kann.

Wenn die Königin nicht kastriert wurde, um ungewollte Schwangerschaften zu verhindern, kann sie alle zwei bis drei Wochen in die Hitze gehen, wodurch sie sich viel häufiger fortpflanzen kann.

Obwohl eine Hauskatze das ganze Jahr über Fahrrad ist, kann die Brutzeit je nach Bedingungen wie Temperatur und Tageslichtstunden variieren. Die Fortpflanzungsaktivität eines Kätzchens kann durch eine Zunahme der Tageslänge und günstiges Wetter ausgelöst werden.

Zum Beispiel wird eine Katze, die in der nördlichen Hemisphäre lebt, am ehesten im März, April und Mai schwanger und im Oktober bis Januar abnehmen. Auf der anderen Seite sind Hauskatzen in der Regel das ganze Jahr über lebensfähig.

Obwohl eine Königin jederzeit brüten kann, solange sie brünst, kann der Eisprung nur auftreten, wenn sie sich mit einem Tom, einer männlichen Katze, paart. Katzen sind induzierte Ovulatoren, was bedeutet, dass der Akt der Paarung die Freisetzung von Eiern stimuliert.

trächtige Katze lügt
Bildquelle: Pixabay

Diese Stimulation kann jedoch mehrere Paarungen innerhalb von 24 Stunden erfordern, wobei sich Königinnen innerhalb dieses Zeitraums mit mehreren Katern paaren. Da es nur ein oder zwei Minuten dauert, bis sich das Paar gepaart hat, kann diese Aktion mehrmals in kurzer Zeit auftreten, so dass ein Wurf Kätzchen verschiedene Väter haben kann.

Im Allgemeinen dauert der Wärmezyklus jeder Königin bis zu sechs Tage, und es wird für eine Weile aus der Hitze gehen, wenn Sie es während dieser Zeit nicht paaren. Es wird in der Lage sein, innerhalb von drei Wochen wieder in die Hitze zu kommen.

Das Gute ist, dass ein verantwortungsbewusster Katzenelternteil immer wissen wird, ob seine Katze ist heiß. Der Grund dafür ist, dass Ihre Katze einige Verhaltensänderungen erfahren wird, um zu zeigen, dass sie bereit ist, gezüchtet zu werden. Zu den Schildern gehören:

  • Vokalisierung – Ihr Kätzchen wird anfangen zu schreien und sehr laut zu miauen, als ob sie Schmerzen hätte, um einen Partner anzuziehen.
  • Übermäßig liebevolles oder anhängliches Verhalten auch gegenüber Fremden.
  • Sie hebt und wiegt ihren Hintern in der Luft.
  • Häufiges Wasserlassen und erhöhter Geruch.
  • Versucht, außerhalb des Hauses zu fliehen, um einen Partner zu finden.
  • „Die Position einnehmen“ jedes Mal, wenn Sie den Hüftbereich berühren.

Katzenpfotenteiler

Verpaaren sich Katzen mit ihren Geschwistern?

Katzen sind wahllos und haben kein Konzept von Verwandten oder Familie. Daher können sich unkastrierte Katzen mit ihren Familienmitgliedern paaren, sobald sie geschlechtsreif sind, was es für Geschwister üblich macht, sich zu paaren.

In ähnlicher Weise sind Wurfkätzchen für Eltern nicht tabu, und sie züchten oft mit ihren Nachkommen. Leider verursacht Inzucht bei Katzen höhere Raten genetisch bedingter Probleme.

Kurilian Bobtail Katze Rasse Info
Bildnachweis: aksarah von Pixabay

Werden Katzen beim ersten Versuch schwanger?

Eine Katze kann bei ihrem ersten Versuch während ihres ersten Östruszyklus schwanger werden. Seine Tragzeit dauert in der Regel 60-63 Tage.

Leider erhöht dieser Aspekt die Wahrscheinlichkeit einer versehentlichen Zucht, desto mehr Gründe, warum Katzeneltern ihre weiblichen Katzenfreunde vor ihrem ersten Brunstzyklus kastrieren oder kastrieren sollten.

Aber dann kann es schwierig sein, vorherzusagen, wann die anfängliche Hitze eintreten wird. Aus diesem Grund empfehlen Tierärzte, eine Kastration oder eine chirurgische Sterilisation (Ovariohysterektomie) durchzuführen, bevor das Kätzchen drei Monate alt wird.

Falls Ihr Kätzchen vor der Kastration in die Hitze geht, müssen Sie die Operation nach Beendigung ihres Zyklus aufgrund des erhöhten Blutungsrisikos während der Operation verschieben.

In welchem Alter wird ein männliches Kätzchen sexuell aktiv?

Obwohl männliche Katzen Erleben Sie keine Hitze, unkastrierte Männchen erreichen die Geschlechtsreife AEtwa zur gleichen Zeit wie die Königinnen, zwischen 4-6 Monaten. In ähnlicher Weise kann es Verhaltensänderungen wie Fluchtversuche, einen Partner zu finden, Urinmarkierung und stinkenden Urin aufweisen.

Welches Alter ist sicher, um eine Katze zu züchten?

Wenn Sie beabsichtigen, Ihre Hauskatze zu züchten, sollten Sie mehrere wichtige Faktoren berücksichtigen, bevor Sie fortfahren. Die Katzenzucht sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, und es ist am besten, vorher gründlich zu recherchieren.

Kann eine 10-jährige Katze schwanger werden?

Als verantwortungsbewusster Besitzer wäre es am besten, wenn Sie davon absehen, Ihre Katzen zu züchten, bis die Königin volljährig ist.

Bildnachweis: fabiansaragoza, Pixabay

Wenn Sie nicht warten, bis sie ausgewachsen ist, kann dies ihre Gesundheit schädigen, da sie ihre Energiereserven verbraucht und ihre Nachkommen nährt, anstatt zu wachsen.

Aus diesem Grund ist das sicherste Alter, um eine Katze zu züchten, wenn die Königin 18-24 Monate alt, gesund und in einem gesunden Körperzustand ist. Solche Katzen sind in der Lage, gute Chrysanthemen zu sein und haben weniger Schwangerschaftsprobleme.

Interessanterweise entwachsen Kätzchen nie dem Hitzezyklus, indem sie die Menopause erreichen, was bedeutet, dass Sie sogar ein altes Kätzchen züchten können, das erst zehn Jahre alt ist. Es bedeutet jedoch nicht, dass Sie ein solches älteres Kätzchen bequem züchten sollten, da sie tendenziell anfälliger für schwangerschaftsbedingte Probleme wie Fehlgeburten sind.

Ist es schlecht, Katzen zu züchten?

Die Zucht von Katzen ist in Ordnung, wenn Sie ein verantwortungsbewusster und ethischer Züchter sind. Die Zucht ermöglicht es Katzeneltern, eine bestimmte Art von Katze zu halten, die sie bevorzugen.

Brauchen Katzenzüchter eine Lizenz?

Das erste, was Sie beachten sollten, bevor Sie Ihre Katze züchten, ist das Gesetz. Stellen Sie sicher, dass Sie zuerst die aktualisierten Richtlinien und Regeln einhalten, bevor Sie eine Katze züchten. Obwohl die Richtlinien für die Katzenzucht noch nicht vollständig umgesetzt sind, gibt es etablierte Gremien, die die Katzenzucht diktieren und regeln.

Zum Beispiel schützt der Pet Animals Act 1951 die Katzenzucht und verlangt, dass Katzenzüchter eine Lizenz zum Züchten und Verkaufen von Katzen über Zoohandlungen oder zu Hause haben. Das Gesetz hilft, die Hinterhofzucht zu entmutigen, die unethischen Züchtern eine Plattform bietet, um den Profit über das Wohlergehen der Katze zu stellen.

Hinterhofzüchter verabreichen keine Impfungen oder geben ihren Kätzchen rechtzeitig eine angemessene tierärztliche Versorgung, wodurch die Tiere zunächst gesund erscheinen, aber später medizinische Probleme, Defekte und Viren zeigen.

Mutterkatze brachte kitten_Azami adiputera_shutterstock1 zur Welt
Bildnachweis: Azami Adiputera, Shutterstock

Cat + Linienteiler

Zusammenfassung

Da es mehrere Mythen über die Fruchtbarkeit und Fortpflanzung einer Katze gibt, ist es am besten, auf dem Laufenden zu bleiben, bevor Sie Ihre Katze, um schwanger zu werden. Ja, ein verantwortungsbewusster CA-Besitzer sollte helfen, die Verantwortung zu übernehmen und zu kontrollieren, wann seine weiblichen Katzen schwanger werden sollten.

Sie können dies erreichen, indem Sie Kastration und Kastration in einem frühen Alter. Die Verantwortung wird dazu beitragen, Fälle wie Geburtskomplikationen und ungewollte Katzenschwangerschaften zu reduzieren, die zu verlassenen Katzen in Tierheimen und streunenden Katzen auf der Straße führen.

Suchen Sie wie üblich immer Hilfe von Ihrem Tierarzt, bevor Sie Ihr Kätzchen züchten.

Themenpause

Ausgewähltes Bild: Jim Polakis, Shutterstock

Schreibe einen Kommentar