Wie lange können Katzen ohne zu fressen gehen? Was Sie wissen müssen!

Es kann etwas beängstigend sein, wenn Ihre Katze ihren Appetit verliert, zumal unsere Katzen uns normalerweise daran erinnern, dass ihre Futterschüssel leer ist.

Aber wenn Sie feststellen, dass sie ihr Futter oder Wasser vernachlässigen, kann dies die Frage aufwerfen – wie lange können Katzen ohne Fressen bleiben? Es hängt von ein paar Faktoren ab, aber Die Realität ist – nicht lange. Lassen Sie uns die Fakten besprechen, um Ihrem Haustier zu helfen, wenn Sie es nicht zum Essen bringen können.

Wie lange können Katzen ohne Nahrung auskommen? —Die Realität

Keine Kreatur kann lange Zeit ohne Nahrung oder Wasser auskommen, und Katzen sind keine Ausnahme. Wenn Ihre Katze Mahlzeiten auslässt oder Wasser ablehnt, gibt es einen zugrunde liegenden Grund. Es ist wichtig, dass die Suche nach tierärztlicher Hilfe Ihr erster Schritt ist, um herauszufinden, was wirklich vor sich geht.

Erstens, verhält sich Ihre Katze nicht hungrig, sondern trinkt oder stoppt sie beides? Katzen können ohne Wasser nicht lange leben. Also, wenn Ihre Katze trinkt nichthätten sie maximal drei Tage zu leben, und in der Zwischenzeit kann es zu unwiderruflichem Schaden kommen.

Wenn sie trinken, aber nicht essen, können sie bis zu zwei Wochen überleben. Dies ist ein gefährliches Gebiet, da Unterernährung eine Reihe anderer Probleme verursachen kann, die zu Ihrer Katze gelangen könnten, bevor der tatsächliche Hunger seinen Tribut fordert.

Wenn Ihre Katze plötzlich aufhört zu fressen, besonders begleitet von Gewichtsverlust, müssen Sie schnell handeln. Wenn Ihre Katze hier oder da eine Mahlzeit auslässt, kann es sein, dass Ihr Kätzchen etwas spezieller ist. In beiden Fällen behalten Sie sie bei gesund liegt in der Hauptverantwortung eines Katzenbesitzers.

Die Gefahren einer Wasseraufnahme

Katze, die darauf wartet zu fressen, leckt die Lippen

Nicht zu essen ist schlecht, ja. Aber nicht zu hydratisieren kann schlimmer sein, und zwar schneller. Es ist so wichtig, sicherzustellen, dass Ihre Katze auf irgendeine Weise Flüssigkeit bekommt, dass sie es nehmen wird. Lange Perioden ohne Alkoholkonsum können irreversible Probleme verursachen und ihr System verwüsten.

Der Körper Ihrer Katze besteht hauptsächlich aus Wasser – genau wie wir – und macht über 80% ihres Wesens aus. Jedes Organ, Gewebe und Gefäß braucht es, um zu funktionieren. Katzen sind bereits anfällig für Austrocknung, daher ist es für sie eine sehr zeitkritische Angelegenheit, vollständig mit dem Trinken aufzuhören.

Wenn Ihre Katze aufhört zu trinken, werden die Dinge schnell abnehmen und Ihre Katze wird anfangen, an Austrocknung. Je länger der Körper ohne Flüssigkeit auskommt, desto mehr Organe werden nacheinander heruntergefahren. Ihr Körper stoppt zuerst den Fluss zu weniger lebenswichtigen Organen und stellt sicher, dass die wichtigsten am Laufen bleiben.

Je mehr Flüssigkeit verloren geht, desto mehr Organe versagen. Am dritten Tag ohne Wasser wird der Körper vollständig heruntergefahren. Wenn Ihre Katze sich weigert zu trinken, können intravenöse Flüssigkeiten, die von Ihrem Tierarzt verabreicht werden, notwendig sein, um dauerhafte Organschäden oder Tod zu verhindern.

Wie Sie Ihre Katze davon überzeugen, zu essen oder zu trinken

Sie können einige Dinge zu Hause vor einem Tierarztbesuch ausprobieren, um Ihre Katze zum Essen oder Trinken zu ermutigen. Abhängig vom wahren Grund für das Symptom können Sie sie möglicherweise füttern und hydratisiert halten, auch wenn es in kleinen Mengen ist.

Aber diese Methoden sind kein Ersatz für die tierärztliche Versorgung. Die Chancen stehen gut, dass, wenn Ihre Katze sich weigert zu essen oder zu trinken, etwas Schlimmes vor sich geht, das weitere Beobachtung und Behandlung erfordert.

Gründe, warum Katzen aufhören könnten zu fressen

Katzen können wählerische Kreaturen sein. Begründungen Sie hören auf zu essen, kann entweder emotional oder körperlich sein. Am häufigsten hören Katzen aus einem der folgenden Gründe auf zu essen:

  • Depression oder Angst– Wenn Ihre Katze einen engen Partner oder Betreuer verliert, kann sie schnell in eine Depression verfallen. Auch wenn dies im Allgemeinen vorübergehend ist, kann es wirklich Schaden anrichten, wenn sie sich weigern, zu lange zu essen oder zu trinken. Manchmal kann die Angst vor einer kürzlichen Veränderung den gleichen Effekt haben.
  • ZahnproblemeWenn Ihre Katze Schmerzen mit Zahnschmerzen hat, möchte sie es vielleicht nicht durch Essen verschlimmern. Wenn Sie wissen, dass Ihre Katze schlechte Zähne hat, möchten Sie vielleicht einen genaueren Blick darauf werfen, wie schlimm die Situation ist.
  • GrunderkrankungMehrere Beschwerden können dazu führen, dass Ihr Haustier seinen Appetit ganz verliert. Es kann ein breites Spektrum von Gründen geben, wie Krebs, Nierenversagen oder Infektionen.

Ihr Tierarzt wird in der Lage sein, Ihre Katze physisch zu untersuchen und alle notwendigen Tests durchzuführen, um mögliche Probleme auszuschließen.

Wie man Essen und Trinken fördert

Um Ihre Katze zum Füttern bereit zu machen, können Sie versuchen, an ihr tiefstes Verlangen zu appellieren – stinkendes, nasses Essen. Je stinkender es ist, desto mehr wird es ihre Geschmacksknospen in Schwung bringen.

Auch wenn Sie es nicht sollten Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihrer Katze Thunfischkonserven oder nasses Katzenfutter zu geben, verzweifelte Zeiten erfordern verzweifelte Maßnahmen. Alles, was Sie Ihre Katze zum Fressen bringen können, bis sie zum Tierarzt kommen kann, ist besser als gar nichts.

Katze, die mit Futter gefüttert wird
Bildquelle: Jakub Zak, Shutterstock

3 Katzenteiler

Abschließende Gedanken

Um es noch einmal zusammenzufassen, jederzeit Ihre Katze isst oder trinkt nichtmüssen Sie sie so schnell wie möglich zu einem Tierarzt bringen. Das gilt insbesondere, wenn Ihre Katze keinerlei Flüssigkeit bekommt. Dehydration kann schädliche Folgen für eine Katze haben, auch wenn die Grunderkrankung ist behandelbar.

Also Ermutigen Sie Ihre Katze, jedes Futter zu essen, das Sie können. Sprechen Sie umgehend mit Ihrem Tierarzt. Und stellen Sie sicher, dass Sie nicht warten, bis es zu spät ist. Ihre Katze hängt von Ihrem Urteilsvermögen und schnellem Handeln ab.

Siehe auch:

Themenpause

Ausgewähltes Bild: Lightspruch, Shutterstock

Schreibe einen Kommentar