Hält schwarzer Pfeffer Katzen fern? Ist es eine sichere Wahl?

Während Katzen sind entzückende TiereWenn Sie kein Katzenliebhaber sind, möchten Sie nicht den Geruch von Urin und Kot von den Katzen aus der Nachbarschaft in Ihrem gepflegten Garten. Es gibt viele Möglichkeiten, wenn es darum geht, Katzen aus Ihrem Garten fernzuhalten. Schwarzer Pfeffer soll einer von ihnen sein.

Ja, schwarzer Pfeffer kann verwendet werden als ein Repellent, aber ist es eine sichere Wahl? Wird es den Katzen schaden? Wir werden diese Fragen und mehr im folgenden Artikel beantworten.

Wie effektiv ist schwarzer Pfeffer, um Katzen fernzuhalten?

Es gibt viele Düfte, vor denen Katzen zurückschrecken, und schwarzer Pfeffer ist einer, den sie nicht mögen. Wie beim Menschen bringt der Geruch des schwarzen Pfeffers die Katze zum Niesen und reizt ihre Augen und Nasengänge. Da es für die Katze unangenehm und irritierend ist, wird ein Hauch von schwarzem Pfeffer, der in Ihren Garten gesprüht wird, die Katzen abstoßen und sie stattdessen in den Garten eines anderen schicken.

Ist es eine sichere Wahl?

Während schwarzer Pfeffer für Katzen nicht schädlich ist, ist es besser, eine Alternative zu finden, um sie von Ihrem Garten fernzuhalten. Der starke Geruch des Pfeffers verbrennt ihre Nase und Augen, und obwohl es keinen dauerhaften Schaden anrichten kann, ist es kein humaner Detterent.

Da es nicht empfohlen wird, schwarzen Pfeffer zu verwenden, um Katzen von Ihrem Garten fernzuhalten, geben wir Ihnen ein paar sichere Alternativen.

York chocolate cat backyard_Ciprian Gherghias_shutterstock
Bildnachweis: Ciprian Gherghias, Shutterstock

Alternativen zu schwarzem Pfeffer

Es gibt viele natürliche Hausmittel, die Sie anstelle von schwarzem Pfeffer verwenden können, um Katzen von Ihrem Garten fernzuhalten.

Rosmarin

Rosmarin ist nicht giftig für Katzen, und sie hassen den stechenden Geruch des Krauts. Sie hassen auch die Textur der Blätter. Es ist eine natürliche, ungiftige, tierversuchsfreie Möglichkeit, Katzen aus Ihrem Garten fernzuhalten. Es ist auch sehr mild, leicht zu züchten und kann zum Kochen verwendet werden.

Lavendel

Wie Sie vielleicht bereits wissen, hat Lavendel viele verschiedene Anwendungen. Von ätherischen Ölen über Badebomben bis hin zu beruhigenden Sprays wird Lavendel auf verschiedene Arten verwendet. Es ist auch effektiv, um Katzen aus Ihrem Garten fernzuhalten, da sie den Geruch nicht mögen. Es ist nicht giftig für Katzen und ist auch tierversuchsfrei.

Hier sind ein paar andere natürliche Heilmittel, die Sie außer schwarzem Pfeffer verwenden können.

  • Zimt
  • Eukalyptus
  • Zitronen
  • Zitrusfrüchte

Einige Kräuter sind giftig für Katzen, und Sie sollten sie nicht verwenden, um Katzen aus Ihrem Garten zu laufen

Katze im Garten
Bildquelle: Katarzyna Kosianok, Pixabay

Kräuter, die für Katzen unsicher sind

Obwohl diese Kräuter in der Toxizität variieren, empfehlen wir, sie bei der Entwicklung von Abschreckungsmitteln für Katzen zu vermeiden.

  • Epazote
  • Kakao
  • Kamille
  • Lorbeerblatt
  • Schnittlauch
  • Minze

3 KatzengesichtsteilerAbschließende Gedanken

Ja, schwarzer Pfeffer hält Katzen fern. Es verbrennt jedoch auch ihre Augen und reizt ihre Nasen, und es ist am besten, mit einer anderen Alternative zu gehen, wenn Sie können. Wir haben Ihnen viele Optionen gegeben, die tierversuchsfrei und ungiftig sind und gut funktionieren, um die Katzen aus Ihrem Garten fernzuhalten, ohne sie zu verletzen.

Themenpause

Ausgewählter Bildnachweis:

Schreibe einen Kommentar