Kann man eine schwangere Katze kastrieren? Ist es gefährlich?

Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Sie diese Frage stellen, besteht die Möglichkeit, dass Sie entweder eine Rettung an Ihren Händen haben oder irgendwie nicht erkannt haben, dass Ihr Haustier nicht kastriert wurde – was Dose geschehen.

Wenn es um Sicherheit und Kastration einer schwangeren Katze geht, in Bezug auf die Mutter, ja, im Allgemeinen ist es einigermaßen sicher. Natürlich ist die trächtige Katze nicht die einzige Überlegung und hier finden manche Leute, dass die Dinge komplizierter werden können.

Beendet die Kastration einer Katze die Schwangerschaft?

Während die Kastration der Mutterkatze während der Schwangerschaft für sie im Allgemeinen sicher ist, ist es eine Tatsache, dass sie die Föten abtreiben wird. Wir erkennen, dass dies für viele Menschen ein wirklich beunruhigender Gedanke ist und dass dies eine rote Linie ist, die sie nicht überschreiten wollen. Zu diesem Zweck werden wir die Fakten objektiv und respektvoll darlegen und die Leser zu ihren eigenen Entscheidungen kommen lassen.

Was sind die Konsequenzen, wenn man eine Katze nicht kastriert?

Graue Mutterkatze stillende Kätzchen
Bildquelle: Rashid Valitov, Shutterstock

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie sich dieses Szenario entwickelt. Beginnen wir mit der idealen Situation: Die Katzen werden geboren, alle sind gesund und sie können verkauft oder an liebevolle Familien verschenkt werden, die Mutter bleibt bei Ihnen und alle leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Verstehen Sie uns nicht falsch – das passiert. Wir wollen glauben, dass dies die meiste Zeit passiert – aber Tatsache ist, dass dies nicht der Fall ist.

Ein Zuhause für einen ganzen Katzenwurf zu finden, ist eine große Herausforderung, und oft übersteigt das Angebot die Nachfrage bei weitem. Während es erstaunlich wäre, in einer perfekten Welt, wenn wir diesen Kätzchen ein gutes Zuhause und Leben garantieren könnten, landen sie in der realen Welt oft entweder auf der Straße oder in Tierheimen – beides ist keine gute Existenz für ein domestiziertes Tier.

Leider ist es sehr oft menschlich, den Müll abzutreiben und mehreren fühlenden Wesen ein Leben des Leidens zu ersparen. Einige werden diese Entscheidung leichter finden als andere, und persönliche Überzeugungen haben ihre Rolle zu spielen, also werden wir es dabei belassen. Wenn Sie können Gewährleistung einer verantwortungsvollen Pflege für den gesamten Wurf, was hindert dich dann daran, durchzuhalten?

Vor diesem Hintergrund gibt es einen weit verbreiteten Mythos, dass es für die Mutter besser ist, Warten Sie, bis sie einen Wurf geboren hat, um kastriert zu werden. Dieses Missverständnis wurde zerstreut. Die Zucht ist hart für den Körper, daher ist es am besten, die Operation durchführen zu lassen, bevor die Katze das Alter der Geschlechtsreife erreicht hat. Natürlich ist diese Art von Weitsicht nicht immer möglich:

Kann ich meine Katze kastrieren, wenn sie heiß ist?

Die kurze Antwort ist ja. Es ist jedoch nicht ideal für den Tierarzt, da der Gebärmutterhals und die Gebärmutter der Katze geschwollen und verstopft werden. Dies macht das Verfahren anspruchsvoller, aber die meisten Tierärzte werden kein Problem damit haben, es durchzuführen. Eine Katze in Hitze zu kastrieren ist eine bessere Option, als eine Katze zu kastrieren, die einen vollen Wurf auf dem Weg hat, also ist es von Vorteil, wenn auch nicht der größte Umstand.

Wie lange dauert es, sich von der Kastration zu erholen?

Katze kastriert
Bildquelle: PublicDomainPictures, Pixabay

Eine gesunde und junge Katze braucht etwa 14 Tage, um zu heilen. Das hängt von der Zeitspanne ab, die der Einschnitt benötigt, um sich zu schließen. Die meisten Katzen sind einige Tage nach der Operation wieder zu ihrem normalen Selbst zurückgekehrt. Wenn Ihre Katze jedoch schwanger, älter, hitzebeständig war oder Komplikationen hatte, kann es etwas länger dauern, bis sie sich erholt.

Es ist von entscheidender Bedeutung, ihre Bewegungen einzuschränken, und zu diesem Zweck kann die Verwendung eines Zwingers hilfreich sein. Sie müssen auch einen Kegel für die gesamte Zeit tragen, in der sie heilen. Dies liegt daran, dass, wenn sie an ihre Nähte kommen, es Infektionen verursachen kann, sie können den Einschnitt wieder öffnen und Sie werden zurück zum Tierarzt gehen. Es ist keine gute Zeit, also haben Sie etwas Geduld, geben Sie ihren Forderungen (noch!) nicht nach und schon bald wird Ihr Kind geheilt und zu seinem normalen Selbst zurückkehren.

Trennwand-Klaue1Schlussfolgerung

Abhängig von Ihren besonderen Umständen ist die Antwort auf ob kastriert werden soll oder nicht kann in beide Richtungen gehen. Wenn Sie sich mit der schwierigen Frage von ob man eine trächtige Katze kastrieren sollhoffen wir, dass dies Ihnen hilft, die richtigste und verantwortungsvollste Entscheidung für Sie und Ihre Katze zu treffen. Viel Glück!

Themenpause

Ausgewählter Bildnachweis: fabiansaragoza, Pixabay

Schreibe einen Kommentar