Können Katzen Zucchini essen? Was Sie wissen müssen

Wenn Ihre Katze begonnen hat, Interesse an dem zu entwickeln, was Sie kochen, fragen Sie sich vielleicht, ob die knusprigen und knusprigen Zucchini eine geeignete Ergänzung zu ihrer Ernährung wären. Sie werden erfreut sein zu erfahren, dass während viele Pflanzen für Katzen giftig sindist Zucchini nicht.

Während Katzen von Natur aus fleischfressend sind, essen sie nicht nur Fleisch, sondern auch Fleisch, Fisch, und Huhn, sie benötigen eine ausgewogene Ernährung, genau wie Menschen. Obwohl Katzen kein Gemüse in ihrer Ernährung benötigen, kann das Hinzufügen von katzenfreundlichem Gemüse wie Zucchini ihnen gelegentlich wertvolle Vitamine liefern.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Zucchini in die Ernährung eines Kätzchens passen kann, wie Sie es einführen und warum Sie es tun sollten.

Was ist eine ideale Ernährung für eine Katze?

Sie haben vielleicht den Begriff „obligater Fleischfresser“ gehört, der impliziert, dass Katzen von Natur aus als Fleischfresser geboren werden, da sie nur einige der Nährstoffe finden können, die sie benötigen, indem sie das Fleisch anderer Tiere konsumieren.

Aus diesem Grund ist das Verdauungssystem einer Katze fast so konzipiert, dass es Fleisch fast verdaut und nur tierische Proteine absorbiert. Seine Verdauungskapazität kann nicht mit Gemüse und Obst umgehen. Es ist wahrscheinlich Warum die meisten Pflanzen für Katzen giftig sind und verursachen in der Regel Verdauungsstörungen, auch wenn sie nur eine kleine Menge davon konsumieren.

Katzen haben jedoch ein wenig Verdauungsflora, die einige Früchte und Gemüse verarbeiten kann, da Katzen in freier Wildbahn die ganze Beute fressen würden, einschließlich des Gras- und Pflanzengehalts in ihren Magenorganen.

Sibirische Katze
Bild: Pavel Sepi, Shutterstock

Glücklicherweise hilft diese Eigenschaft Katzen, die aus Gemüse und Obst gewonnenen Nährstoffe zu erhalten, um die winzigen Mengen an Vitaminen und Mineralien nachzuahmen, die sie aus dem Inhalt auf dem Magen ihrer Beute erhalten würden. Aus diesem Grund können Sie katzenfreundliche Pflanzen wie Zucchini hinzufügen, um die Ernährungsbedürfnisse Ihres Kätzchens zu ergänzen.

Gründe, warum Zucchini eine gesunde Option für Katzen ist

Wenn Sie Ihrer Katze ein Stück Zucchini geben, ist dies für Ihre Katze von Vorteil, da sie eine beträchtliche Menge an wertvollen Mineralien und Nährstoffen beherbergt wie:

1. Magnesium

Zucchini ist reich an Magnesium, einem der vielen Nährstoffe, die für Katzen genauso wichtig sind wie für Menschen. Leider sind sich die meisten Katzeneltern nicht bewusst, wie wichtig dieses Mineral für ihre Haustiere ist.

Katzen benötigen eine ausreichende Menge an Magnesium, da es hilft, ihre Darmfunktionen zu regulieren und das Risiko von Harnwegsproblemen zu minimieren. Darüber hinaus hilft dieses Mineral, Haarballen und Urinkristallen vorzubeugen und zu kontrollieren. Sie riskieren auch, dass Ihre Katze an Verstopfung leidet, wenn sie eine geringe Menge an Magnesium aufnimmt.

Themenpause

2. Kalium

Zucchini beherbergt auch Kalium, ein Mineral, das hilft, die Nerven- und Muskelfunktion Ihrer Katze zu kontrollieren. Leider können unzureichende Mengen an Kalium bei Ihrer Katze häufige Gefühle von Lethargie und Mobilitätsproblemen verursachen.

Gefährlich niedrige Werte können Herzprobleme und Tod verursachen. Sie können Zucchini verwenden, um die Kaliumaufnahmelücken zu füllen und die Situation zu retten, wenn der Kaliumgehalt leicht niedrig ist.

Katze und Gemüse
Bildquelle: Patrik Kraus, Shutterstock
Themenpause

3. Mangan

Wenn Sie Kätzchen haben, müssen Sie ihnen Zucchini zur Verfügung stellen, da es Magnesium enthält. Dieses Mineral ist besonders wichtig für Kätzchen, da es bei der Mitochondrien- und Körperzellbildung sowie bei der Entwicklung von Knochen und Knorpel hilft.

Ältere Katzen benötigen auch Mangan, um ihre Knochen gesund und funktionsfähig zu halten.

Themenpause

4. Antioxidantien

Alle katzenfreundlichen Pflanzen, einschließlich Zucchini, enthalten Antioxidantien, die die Zellen der Katze vor freien Radikalen schützen und Herzkrankheiten, Krebs und andere Gesundheitsprobleme bekämpfen.

Unser Lieblingsprodukt im Moment

hepper nom nom

Unabhängig davon, was Ihre Katze frisst, benötigen Sie eine Schüssel, die das Durcheinander sicher im Griff behält – genau das können Sie mit der Hepper Nom Nom Bowl tun.

Themenpause

5. Faser

Wenn Ihre Katze anfällig für Verstopfung ist, fügen Sie etwas Zucchini zu ihren Mahlzeiten hinzu, um schnell zu helfen, dass sich die Nahrung entlang ihres Systems bewegt und ihr hilft, ihre Gesundheit wiederherzustellen. Zucchini enthält Ballaststoffe, die eine gesunde Verdauung und Stuhlgang ermöglichen und bei verbleibenden Magen-Darm-Problemen helfen.

Themenpause

6. Weniger Kalorien

Geben Sie Ihrer Katze ihre Verspieltheit und Energie zurück, indem Sie Zucchini in ihre Ernährung aufnehmen, da sie ein wertvolles Werkzeug zur Gewichtsabnahme für übergewichtige oder fettleibige Katzen ists.

Katze, die auf eine Schüssel mit rohem Gemüse schaut
Bildquelle: Scharfsinn, Shutterstock

Zucchini ist die Nahrung, die Sie verwenden können, um die Nahrungsaufnahme Ihrer Katze mit sehr wenig Sorge um ihre Kalorienzufuhr zu erhöhen. Es ist ein gesunder und kostengünstiger Füllstoff, um die Kalorienzufuhr in normalem Katzenfutter zu verteilen, indem die Menge an Futter, die Ihre Katze frisst, reduziert wird.

Ein voller Bauch kann die Gewichtsabnahme Ihrer Katze unterstützen, und 2-3 Zucchinis pro Tag können ihnen helfen, ihre Kalorienzufuhr zu reduzieren und weiter Gewicht zu verlieren.

Cat + Linienteiler

Sind Katzen allergisch gegen Zucchini?

Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Katze auf Zucchini reagiert, da die Zucchini-Empfindlichkeit bei Katzen nicht häufig vorkommt.

Aber nur weil es selten ist, bedeutet das nicht, dass es unmöglich ist. Sie sollten vorsichtig und wachsam sein, wenn es um die Menge an Zucchini geht, die Sie Ihrem Katzenfreund anbieten.

Überprüfen Sie auf Verhaltens- und Körperveränderungen wie Schwellungen, Juckreiz, Atembeschwerden und Verdauungsprobleme. Wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Tierarzt, wenn Sie vermuten, dass Ihre Katze allergisch auf Zucchini reagiert.

So füttern Sie Zucchini an Ihre Katze

Katzen können Zucchiniblätter essen, obwohl dies selten ist, da sie normalerweise mehr Interesse am Kürbis selbst haben. Sie können Zucchini als Leckerbissen verwenden und Ihre Katze dazu bringen, Zucchini zu essen, indem Sie sie mit ihrem normalen Katzenfutter füttern, wenn sie das Gemüse zuerst nicht mag.

Zucchini in Scheiben geschnitten
Bildquelle: manfredrichter, Pixabay

Hier erfahren Sie, wie Sie Zucchini zubereiten.

  • Zucchini schneiden – Versuchen Sie nach dem Waschen, das Gemüse in große Stücke zu schneiden, zu zerkleinern oder zu hacken, die für Ihr Haustier bequem zu kauen und zu schlucken sind. Sie können auch in Betracht ziehen, es zuerst zu schälen, um zu verhindern, dass die Geschmacksknospen der Katze den bitteren Geschmack erkennen, den sie aus grünem Gemüse pflücken.
  • Zucchini kochen – Sie können Zucchini genau wie Ihre normale Mahlzeit kochen, nur dass Sie möglicherweise vermeiden müssen, Gewürze und Zwiebeln hinzuzufügen.
  • Zucchini servieren – Der Schlüssel zum Erfolg besteht darin, Ihr Kätzchen schrittweise an Zucchini heranzuführen, ein paar Stücke auf einmal, vielleicht ein oder zwei pro Tag zunächst, und dann die Menge jede Woche um ein paar Stücke zu erhöhen. Wenn Sie das Gemüse zu trockenem Katzenfutter hinzufügen, ist es am besten, es mit einem Papiertuch trocken zu tupfen, um zu vermeiden, dass das trockene Katzenfutter matschig wird. Auf der anderen Seite, wenn Sie die Zucchini zu Nassfutter hinzufügen, können Sie das Essen hinzufügen und mischen. Sie können erwägen, das Gemüse zu zerdrücken, bevor Sie es mit Katzenfutter kombinieren, wenn Ihre Katze der wählerische Typ ist. Es wäre jedoch am besten, daran zu denken, Ihrer Katze nicht zu viel Zucchini zu servieren, so dass es an Platz für andere gesunde Lebensmittel mangelt. Katzen brauchen ausgewogene Ernährungspläne für eine optimale Gesundheit.

Wie viel Zucchini ist zu viel?

Wie Sie vielleicht bereits wissen, ist mehr bei Katzen immer giftig, besonders wenn es sich um Gemüse und Obst handelt. Obwohl es wahr ist, ist Zucchini die Ausnahme von dieser Faustregel.

Aus diesem Grund enthalten die meisten kommerziellen Katzenfutterhersteller Zucchini in Katzenfutterzutaten und warum Zucchini bei Katzen bei der Gewichtsabnahme hilft.

Daher gibt es keine Begrenzung, wie viel Zucchini Ihre Katze essen sollte, nur dass Sie sicherstellen sollten, dass Ihr Kätzchen nicht mehr Zucchini als Snack bekommt, als es sein normales Futter ist. Als obligater Fleischfresser benötigt Ihr Haustier Fleisch als Hauptnahrung, um alle wichtigen Nährstoffe zu erhalten, die es benötigt.

Es wäre auch am besten, auf den Körper Ihrer Katze zu hören und sich mit Ihrem Familientierarzt zu beraten, um Ihnen zu helfen, die spezifischen Ernährungsbedürfnisse Ihrer Katze zu verstehen.

3 Katzengesichtsteiler

Zusammenfassung

Ja, Ihr Kätzchen kann Zucchini essen, und vielleicht ist es eines der gesündesten menschlichen Lebensmittel, das Sie mit Ihrem Haustier teilen können, angesichts seines wertvollen Nährstoffgehalts. Abgesehen davon, dass es die nahrhafteste Ergänzung zum Ernährungsplan einer Katze ist, ist es köstlich und erschwinglich!

Themenpause

Ausgewähltes Bild: congerdesign, Pixabay

Schreibe einen Kommentar