Können Katzen Essig essen? Alles, was Sie wissen müssen!

Wir verwenden Essig in verschiedenen Kochrezepten, und Apfelessig ist ein beliebtes Gesundheitsgetränk, daher ist es natürlich, sich zu fragen, ob es in Ordnung ist, es Ihrer Katze zu füttern. Die kurze Antwort ist ja. Wenn Ihre Katze Essig trinken möchte, ist es nicht schädlich, aber es gibt einige Dinge zu beachten, bevor Sie es zu einem regelmäßigen Bestandteil der Ernährung Ihrer Katze machen. Lesen Sie weiter, während wir uns den Nährwert von Essig und mögliche Nebenwirkungen ansehen, die Ihre Katze erfahren könnte, damit Sie sich mit dem Futter, das Sie Ihrem Haustier zur Verfügung stellen, gut fühlen können.

Ist Essig schlecht für meine Katze?

Essig ist nicht schädlich für Ihre Katze, aber sein saurer Geschmack und Geruch sind wahrscheinlich nicht einladend für Ihre Katze. Zu viel Essig kann möglicherweise zu Magenverstimmung oder Mundgeschwüren führen, aber es ist äußerst unwahrscheinlich, dass Ihre Katze genug trinkt, um Probleme zu verursachen, selbst wenn sie es genießt.

Ist Essig gut für meine Katze?

Es gibt keinen Nährwert in Essig, der für Katzen hilfreich ist. Es kann jedoch von Vorteil sein, das Risiko einer Harnwegsinfektion aufgrund seiner Fähigkeit zur Hemmung zu verringern Bakterienwachstum. Apfelessig ist die beste Wahl, da Ihr Haustier ihn eher trinkt. Essig ist viel nützlicher für Katzen außerhalb des Körpers. Es kann Bakterien in der Nahrung, auf der Haut und auf Oberflächen in Ihrem Haus abtöten, die Ihre Katze häufig besucht. Sie können es verwenden, um Pilzinfektionen wie Ringelflechte zu behandeln, und es kann Wunden helfen, schneller zu heilen, indem es sie sauber und frei von Krankheiten hält. Es ist auch ein natürliches Katzenschutzmittel, damit Sie damit Ihre Katze trainieren können, sich von bestimmten Bereichen in Ihrem Haus fernzuhalten oder streunende Katzen davon abzuhalten, in Ihren Garten zu kommen.

Thai-Katze auf Häkelbett
Bildquelle: Suakabkaew Tiger, Shutterstock

Essig zur Arbeit bringen

Harnwegsinfektionen

Wenn Ihre Katze anfällig für Harnwegsinfektionenkönnen Sie versuchen, das Risiko zu reduzieren, indem Sie sie dazu bringen, Apfelessig zu trinken. Wir empfehlen, ein oder zwei Teelöffel in eine Schüssel zu geben und sie jeden Tag auffüllen zu lassen. Wenn sie es nicht trinken, können Sie den Essig zu ihrem Lieblings-Nassfutter hinzufügen, was sie davon überzeugen könnte, es auszuprobieren.

Flöhe und Pilze

Wenn Ihre Katze an Flöhen oder einem Hautpilz wie Ringelflechte leidet, kann Essig helfen, das Problem zu beseitigen.  Sie können Ihrer Katze ein Essigbad geben, um die Symptome zu lindern, aber Sie müssen vorsichtig sein, um es nicht in die Augen zu bekommen, oder es könnte zu Verbrennungen führen, was Ihre Katze in Zukunft widerstandsfähiger gegen die Idee macht. Der Geruch könnte auch für manche Menschen zu viel sein, so dass Sie stattdessen ein in Essig getränktes Tuch verwenden können. Verwenden Sie das Tuch, um den Essig durch das Fell und auf die Haut zu arbeiten. Möglicherweise müssen Sie diesen Vorgang einige Male wiederholen, und wenn Sie Flöhe haben, müssen Sie Ihr Zuhause sowie die Katze behandeln.

Reiniger, Keimkiller

Weißer Essig ist ein ausgezeichneter Reiniger. Es hebt Flecken und Schmutz, streift nicht und tötet Keime zu einem Bruchteil der Kosten der meisten Reinigungsmittel. Füllen Sie eine 16-Unzen-Sprühflasche mit 8-Unzen Essig und 8-Unzen Wasser für einen erstaunlichen Reiniger und Keimkiller, der gut um die Katzentoilette und für Arbeitsplatten funktioniert.

Katzenschutzmittel

Die meisten Katzen hassen den Geruch von Essig und werden ihn aktiv meiden. Wenn Sie eine Katze haben, die die Möbel zerkratzt, können Sie versuchen, den Sprühflaschenreiniger zu verwenden, um die Katze zu besprühen oder die Oberfläche zu besprühen, die Sie nicht zerkratzen möchten.

Essig
Bildquelle: NatureFriend, Pixabay

Die meisten Katzen werden beim Geruch rennen. Sie können auch eine kleine Untertasse mit Essig füllen und sie in einen Bereich stellen, in den die Katze nicht gehen soll, und sie bleibt normalerweise ein paar Meter entfernt. Eine Schüssel Essig funktioniert auch draußen.

3 Katzengesichtsteiler

Zusammenfassung

Während Ihre Katze Essig essen kann, wird dies höchstwahrscheinlich nicht der Fall sein. Wenn Sie es verwenden möchten, um das Risiko von Harnwegsinfektionen zu reduzieren, empfehlen wir, so früh wie möglich damit zu beginnen, um sie daran zu gewöhnen, aber sein saurer Geruch wird normalerweise dazu führen, dass die Katze lustige Gesichter macht. Es macht eine ausgezeichnete Arbeit, Flöhe zu töten, aber wenn Sie sie nicht auch aus Ihrem Haus entfernen, werden sie wieder aufspringen und sich weiter vermehren. Es ist möglich, Ihr Zuhause mit Essig zu behandeln, aber es ist eine große Aufgabe, daher empfehlen wir ein kommerzielles Produkt, das sie von Ihrer Katze fernhält, damit sie alle sterben. Essig hilft, Ringelflechte zu beseitigen und das Fell weicher zu machen, und wir fanden, dass es als Katzenabschreckung hervorragend funktioniert. Von all unseren Katzen hatten wir nur einen Sonderling, der gerne Essig trank.

Wir hoffen, dass es Ihnen gefallen hat, diesen Leitfaden zu lesen und ein paar neue und interessante Fa gelernt zu habencts. Wenn wir Ihnen geholfen haben, sich besser zu fühlen, wenn Sie dieses Produkt in Ihrem Zuhause behalten, teilen Sie bitte diesen Leitfaden zum Füttern Ihrer Katze mit Essig auf Facebook und Twitter.

Themenpause

Ausgewähltes Bild: Brennpunkt, Shutterstock

Schreibe einen Kommentar