Können Katzen rohes Fleisch essen? Ist es gesund für sie?

Es gab einige Kontroversen darüber, ob eine Rohkostdiät eine gute Idee für Katzen ist oder nicht. Katzen zu erlauben, rohe Proteinquellen zu essen, bringt sie so nah wie möglich an ihre natürliche Ernährung in freier Wildbahn, aber das bedeutet immer noch nicht, dass damit keine Risiken verbunden sind.

Also, können Katzen rohes Fleisch essen? Die Antwort ist nicht so einfach. Aber Rohe Diäten werden normalerweise nicht empfohlen und können einige negative Auswirkungen haben, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Was ist eine Rohkostdiät?

Viele Katzenbesitzer haben sich für eine Rohkost entschieden, weil sie die natürliche Ernährung einer Katze in freier Wildbahn nachahmt. Was bedeutet das? Eine Rohkost besteht darin, Ihre Katze ungekocht zu füttern tierische Erzeugnisse. Diese Produkte können Muskeln, Organe und sogar Knochen. Die ideale Rohkostdiät für Katzen muss nach sehr spezifischen Rezepten zubereitet werden. Viele Katzenbesitzer, die sich dafür entscheiden, diese Rezepte zu Hause zuzubereiten, wissen nicht, dass ihnen wichtige Vitamine und Mineralien fehlen. Wenn Sie sich dafür entscheiden sollten, Ihre Katze mit einer Rohkost zu füttern, stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Tierarzt in die Entscheidung einbeziehen.

rohes Rindfleisch in einer Schüssel
Bildquelle: Pexels, Pixabay

Warum rohe Diäten für Katzen in Betracht ziehen?

Katzen sind obligate Fleischfresser, was bedeutet, dass sie tierische Produkte essen müssen, um zu überleben. Katzen brauchen kein Gemüse und Kohlenhydrate in ihrer Ernährung, wie viele Tierfuttermarken sagen. Wenn sie diese Nahrungsmittel essen, können sie sie nur in kleinen Mengen vertragen.

Katzen gedeihen mit einer proteinreichen Ernährung, die auch reich an Feuchtigkeitsmineralien, Vitaminen, Aminosäuren und essentiellen Fettsäuren ist.

Die meisten Befürworter einer Rohkostdiät glauben, dass das Kochen des Futters einer Katze zu einem Rückgang der Vitalstoffe in ihrer Nahrung führen kann. Sie glauben, dass der beste Weg, ihre Haustiere zu füttern, darin besteht, eine wilde Diät so genau wie möglich nachzuahmen.

Was fressen Katzen in freier Wildbahn?

Katzen in freier Wildbahn würden sich typischerweise von kleinen Vögeln, Säugetieren, Fischen, Reptilien und Insekten ernähren. Die Erstellung Ihrer eigenen Rohkost müsste dieser sehr ähnlich sein. Vorteile der Fütterung Ihrer Katzen mit einer rohen Diät können glänzendere Mäntel, sauberere Zähne und eine bessere allgemeine Gesundheit sein. Auch wenn dies alles wahr sein mag, gibt es immer noch einige Bedenken in Bezug auf diese Art des Lebensstils.

Red Tabby Katze, die einen kleinen Vogel jagt
Bildquelle: rihaij, Pixabay

Sind Rohkostdiäten für Katzen sicher?

Die Idee einer Rohkost ist großartig, aber nicht, wenn sie nicht richtig ausgeführt wird. Es gibt mehrere Risiken, die Sie eingehen, wenn Sie Ihre Katze mit rohen tierischen Produkten füttern.

Bakterien und Parasiten

Parasiten und potentiell schädliche Bakterien kann in rohem Fleisch leben, und das ist nichts, was Sie wollen, dass Ihre Katze frisst. Sie können krank werden oder sogar diese Parasiten an Sie weitergeben. Wenn Sie einen kommerziellen Rohdiätplan verwenden, durchläuft das Unternehmen Tests, um die Möglichkeit von lebensmittelbedingten Krankheiten zu minimieren. Dies ist nicht möglich, wenn Sie das Rohkostrezept selbst erstellen. Die einzige Möglichkeit, das Risiko einer Kontamination zu verringern, besteht darin, alles zu waschen, mit dem das Protein in Kontakt kommt, was nicht immer eine Sicherheitsgarantie ist.

Nährstoffmangel

Wenn Sie Rohkost zu Hause zubereiten, ist es schwierig sicherzustellen, dass die Mahlzeiten Ihrer Katze ausgeglichen. Katzen benötigen eine Vielzahl von Nährstoffen, Mineralien und anderen Substanzen, um ein gesundes Leben zu führen. Möglicherweise haben Sie keinen Zugriff auf oder sind sich nicht aller Dinge bewusst, die Ihr Rezept enthalten sollte.

Knochen

Katzen können Knochen in freier Wildbahn sauber lecken, aber kleine Stücke von Knochenfragmenten können für Ihre Katze gefährlich sein. Wenn irgendwelche Stücke abbrechen und verschluckt werden, könnten sie sich im Verdauungstrakt Ihrer Katze festsetzen, ihre Zähne beschädigen oder nach dem Verschlucken splittern.

Hühnerknochen in einer Schüssel
Bildquelle: achirathep, Pixabay

Kommerzielle Rohkost Katzenfutter

Fütterung eines Rohkost, unabhängig davon, ob es sich um ein hausgemachtes oder ein kommerzielles Produkt handelt, wird nicht empfohlen. Wenn Sie immer noch das Gefühl haben, dass Sie die Fütterung einer Rohkost erkunden möchten, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt und Forschung, Forschung, Forschung. Wenn Sie Ihre Katze mit einer kommerziellen Rohkost füttern möchten, stellen Sie sicher, dass sie die AAFCO Normen, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.

3 Katzengesichtsteiler

Abschließende Gedanken

Es ist leicht zu verstehen, warum einige Katzenbesitzer von Rohkost-Diäten. Wenn Sie Ihre Katze füttern, was sie in einer natürlichen Umgebung essen würden, haben Katzen jahrhundertelang am Leben erhalten, aber das bedeutet nicht, dass einige Katzen dabei nicht krank geworden sind. Dein Die Gesundheit und Sicherheit von Katzen sollte immer oberste Priorität haben. Stellen Sie also sicher, dass Sie, wenn Sie dazu neigen, Ihre Katze mit einer Rohfutterdiät zu füttern, mit Ihrem Tierarzt und Ihrer Forschung sprechen, damit Sie gut informiert sind.

Themenpause

Ausgewählter Bildnachweis: webandi, Pixabay

Schreibe einen Kommentar