Können Katzen Goldfisch-Cracker essen: Was Sie wissen müssen

Die Fütterungszeit bringt zahlreiche Fragen darüber mit sich, was und wie Sie Ihr Haustier füttern sollen. Ist es in Ordnung, ihnen menschliche Nahrung zu geben?  Können Sie zum Beispiel einige Goldfisch-Cracker teilen? Ja, Katzen können Goldfisch-Cracker essen. Ein paar Cracker können ein Snack für Ihre Fuzzy-Kätzchen sein. Also, keine Panik, wenn Sie feststellen, dass sie sich in die Tasche schleichen, die Sie auf dem Couchtisch gelassen haben. Einige Knabbereien verursachen keinen Schaden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sie kein Nährwert. Goldfisch-Cracker sind in erster Linie für den menschlichen Verzehr gedacht und können nachteilige Auswirkungen haben, wenn Katzen viel auf einmal konsumieren. Behalten Sie daher Ihren Eiter im Auge, wenn eine ganze Tasche verloren geht.

Der Grund dafür ist, dass Goldfisch-Cracker einige Zutaten haben, die Katzen schwer zu tolerieren finden. Viel auf einmal zu essen kann zu Erbrechen führen, aber ein paar werden nicht viel Schaden anrichten. Bemühen Sie sich einfach, ihnen Katzenfutter zu geben und vermeiden Sie eine Diät, die vollständig aus Crackern besteht.

Die gute Nachricht ist, dass dieser Artikel hier ist, um Ihnen einen tieferen Einblick in dieses Thema zu geben. Lernen Sie, Katzen mit Goldfisch-Crackern zu füttern, wie oft und andere Snack-Optionen, die für sie besser geeignet sind.

Katzen fressen Menschenfutter: Was ist sicher und was nicht?

Katzen sind hinterhältig und neigen dazu, ihren Weg zu Ihrem Teller zu finden und einen Bissen zu nehmen, wenn Sie nicht hinschauen. Oder in einigen Fällen können Sie ihnen ein paar Stücke Ihres Huhns oder Fisches fallen lassen. Aber ist es sicher, sie mit menschlicher Nahrung zu füttern?

Um ehrlich zu sein, ist die einfache Antwort nein. Katzen dürfen nur mit einer katzenfreundlichen Diät gefüttert werden, da ihre Verdauungssystem ist nicht für menschliche Nahrung geeignet. Ein paar Stücke werden jedoch nicht viel Schaden anrichten.

Stellen Sie dennoch sicher, dass Sie beispielsweise die Anzahl der Goldfisch-Cracker auf ein Minimum beschränken. Stattdessen Suche nach Katzensnacks. Tierärzte empfehlen eine nahrhafte Ernährung für Haustiere, um ihnen zu helfen, ein langes Leben zu führen.

Bildquelle: Anastasiya-Tsiasemnikava, Shutterstock

Was steckt in Goldfisch-Crackern?

Zugegeben, Goldfisch-Cracker sind aufgrund ihrer Fischform und -farbe attraktiv. Aber, wie bereits erwähnt, haben sie keine ernährungsphysiologischen Vorteile. Die Inhaltsstoffe spielen keine Rolle, wenn es darum geht, Ihrem Kätzchen zu helfen, gesund und stark zu werden.

Abgesehen von der Form und Farbe ist der Geruch für Katzen sehr attraktiv. Aber was ist in diesen Snacks? Erstens gibt es viel Weizenmehl in Goldfisch-Crackern. Hinzu kommen Hefe, Salz, Gewürze, Cheddar, Milch, Sonnenblumenöl und Zusatzstoffe.

Ehrlich gesagt, ist der bloße Blick auf die Zutaten ein Augenöffner. Sie bieten selbst für den Menschen keinen Nährwert und eignen sich nur als Snacks. Als nächstes können Sie die großen Mengen an Salz in einem Beutel zur Kenntnis nehmen. Salzreiche Diäten Es ist bekannt, dass sie das Verdauungssystem von Katzen nachteilig beeinflussen.

Eine Tüte mit 55 Goldfisch-Crackern enthält 250 Gramm Salz. Ihrem Haustier viel zu füttern ist ein Nein, nein! Katzen dürfen nicht mehr als 0,021 Gramm Salz pro Tag konsumieren.

Darüber hinaus werden Sie feststellen, dass diese Cracker viel Öl enthalten, obwohl sie ein gebackenes Produkt sind. Außerdem gibt es viele Gewürze und Zusatzstoffe, von denen bekannt ist, dass sie Katzen schaden. Während einige Katzenfutter Fette enthalten, sind dies gesunde Optionen anstelle von Speiseölen, die Katzen nicht zugute kommen.

Betrachten Sie schließlich die Hefe. Wissen Sie, ob Ihr verschwommener Freund Nahrungsmittelallergien hat? Einige tun es, besonders wenn es kommt zur Hefe. Es ist also ratsam, zuerst einen Tierarzt zu konsultieren, bevor Sie Ihre Kätzchen mit Goldfisch-Crackern füttern. Möglicherweise eilen Sie mit einem nicht reagierenden Haustier in die Tierklinik, wie im nächsten Teil dieses Artikels zu sehen ist.

Goldfisch-Cracker
Bildquelle: Pixabay

Kann das Essen von Goldfisch-Crackern Katzen töten?

Wie oben gesehen, enthalten Goldfisch-Cracker viele Inhaltsstoffe. Einige dieser Inhaltsstoffe können auslösen Lebensmittelallergien in Ihren Kätzchenkatzen. Allergien treten aus zahlreichen Gründen auf, einschließlich Glutenunverträglichkeit und Reaktion auf Hefe.

Eine Möglichkeit, festzustellen, ob eine Katze Nahrungsmittelallergien hat, besteht darin, sie nach dem Verzehr des ersten Goldfisch-Crackers im Auge zu behalten. Wenn Sie eine Verhaltensänderung Mit häufigem Niesen, Gas, Erbrechen und Kratzen, hören Sie auf, sie mit den Crackern zu füttern und gehen Sie zum Tierarzt, wenn sie schlimmer werden.

Es bedeutet jedoch nicht, dass Sie, wenn Ihre Katze nicht allergisch auf die Zutaten reagiert, eine ganze Tüte Cracker füttern sollten. Dies sind immer noch ungesunde Snack-Optionen für alle Katzen. Der Zustand und die Form können Ihren pelzigen Freund leicht ersticken, wenn er schluckt.

Meistens sind Goldfisch-Cracker trocken und können eine Katze ersticken, wenn sie nicht braucht Zeit zum Kauen. Daher ist es besser, die Tasche nach dem Naschen fernzuhalten. Beobachten Sie auch die Katze, aber vermeiden Sie es, um jeden Preis in Panik zu geraten!

Katze fressen Goldfisch Cracker
Bildquelle: Alexandr-Makarov, Shutterstock

Alternative menschliche Nahrung und Snacks, die für Katzen sicher zu konsumieren sind

Jetzt, da Goldfisch-Cracker aus der Gleichung sind, bedeutet das, dass es keine Snacks oder Lebensmittel gibt, die Sie mit Ihren Katzenfreunden essen können? Nein. Es gibt viele menschliche Snacks und Lebensmittel, die Sie zusammen essen können.

Zum Beispiel, füttern Sie die Katze ein wenig Reis, aber überspringen Sie die Gewürze. Reis hilft Katzen, mit Verdauungsproblemen umzugehen. Teilen Sie auch etwas Haferflocken, aber nicht aus derselben Schüssel, für viele Ballaststoffe. Schließlich ist ein gekochtes Ei ab und zu eine bessere Proteinquelle.

Aber was ist, wenn Ihre Katze einen empfindlichen Magen hat? Schockierenderweise verursachen selbst gute menschliche Snacks und Katzenfutter Nahrungsmittelallergien. Gibt es eine Lösung?

Das richtige Futter für Katzen mit empfindlichen Mägen

Manchmal entwickeln sich Katzen empfindliche Mägen und fangen an, Allergien sogar gegen Fleisch und anderes Katzenfutter zu haben. Genau wie Menschen können Katzen manchmal eine Intoleranz gegenüber einigen Nahrungsmitteln aufbauen und benötigen eine ständige Überwachung. Es sind also möglicherweise nicht die Goldfisch-Cracker, die Nahrungsmittelallergien verursachen.

Bestimmte Lebensmittel lösen Nebenwirkungen aus, die zu Magenempfindlichkeit und Qualen für Katzen führen. Verzichten Sie also darauf, die Mahlzeiten oft zu wechseln. Erstellen Sie stattdessen eine gesunde Ernährung für Ihre Katzenfreunde und halten Sie sich daran. Überwachen Sie dann, wie die Katze darauf reagiert. Wenn das Problem weiterhin besteht, suchen Sie so schnell wie möglich einen Tierarzt auf.

Wie andere Tiere entwickeln Katzen sowohl akute als auch chronische Magenerkrankungen. Eine richtige Diagnose ist notwendig, um zwischen den beiden zu unterscheiden. Sie könnten eine chronische Krankheit bis es weiter ist und eine strengere Diät erfordert, um sie zu kontrollieren.

Nach der Diagnose benötigen Katzen Futter, das für einen empfindlichen Magen geeignet ist und nur natürliche Inhaltsstoffe enthält. Solche Lebensmittel enthalten ballaststoffreiche Kohlenhydrate, hochwertige Proteine, und diejenigen, die reich an gesunden Ölen sind. Sie müssen menschliche Snacks, einschließlich Goldfisch-Cracker, und alle anderen, die mehr Schaden anrichten können, eliminieren. Bestimmte menschliche Lebensmittel wie Schokolade dürfen niemals ihren Weg in die Ernährung einer Katze finden.

Katze und Kätzchen essen zusammen Katzenfutter
Bildquelle: Irina Kozorog, Shutterstock

Menschliche Nahrung giftig für Katzen

Während Goldfisch-Cracker nicht tödlich sind, kann etwas menschliches Essen Ihre Katzen vergiften. Katzen entwickeln Anämie, wenn sie Frühlingszwiebeln, Zwiebeln, Knoblauch und Schalotten essen. Diese Nahrungsmittel greifen die rote Blutkörperchen Lassen Sie Ihr Haustier lethargisch und mit dunkelrotem Urin.

Als nächstes sind Rosinen und Trauben, die verursachen Nierenversagen für Katzen und kann nach einiger Zeit zum Tod führen. Anzeichen manifestieren sich bereits nach 24 Stunden, wobei Erbrechen im Mittelpunkt steht. Beeilen Sie sich ins Tierkrankenhaus, sobald Sie es bemerken.

Halten Sie auch alle alkoholischen Getränke fern, da Alkohol das Verdauungssystem Ihrer Katzen stark beeinträchtigt. Katzen können nicht Alkohol abbauen, was bedeutet, dass es im Körper des Tieres zirkuliert. Das Haustier endet mit einer Ethanolvergiftung, auch wenn es eine kleine Menge aufgenommen hat. Halten Sie also alle Alkohole und Produkte fern, die Spuren enthalten, da sie zu den gleichen Nebenwirkungen führen können.

Cat + Linienteiler

Schlussfolgerung

Wenn Sie eine Tüte Goldfisch-Cracker herumliegen lassen, zieht der Geruch Ihre Katzen an. Sie können sie ein oder zwei Stücke füttern, aber verzichten Sie darauf, es zu einem Grundnahrungsmittel in ihrer Ernährung zu machen. Diese Cracker bieten keinen Nährwert, obwohl kleine Mengen keine tödlichen Auswirkungen haben.

Überprüfen Sie jedoch die Zutaten und prüfen Sie, ob Ihre Katze vor der Fütterung Nahrungsmittelallergien hat. Wenn doch, ist vielleicht ein alternativer Katzensnack geeignet. Erwägen Sie auch, anderen Menschen Nahrung oder Snacks zu geben, die Katzen besser vertragen können.

Themenpause

Bildnachweis: Neuafrika, Shutterstock

Schreibe einen Kommentar