Sind Spinnenpflanzen giftig für Katzen? Was Sie wissen müssen

Spinnenpflanzen sind eine Gewöhnliche Zimmerpflanze. Diese farnartigen Pflanzen sind pflegeleicht und sehen in einer Vielzahl von Wohnstilen schön aus.

Wenn Sie Tiere haben, müssen Sie jedoch darüber hinausschauen, ob die Pflanze gut aussieht oder nicht und prüfen, ob die Pflanze für Ihre Katzen sicher ist oder nicht – denn Sie wissen Sie werden mindestens einmal darauf naschen.

Glücklicherweise sind Spinnenpflanzen sicher für Katzen und ungiftig. Sie sind in keiner Weise besonders schädlich, was sie zu einem Geeignete Option für Haushalte mit Katzen.

Warum frisst meine Katze Spinnenpflanzen?

Es gibt viele Theorien darüber, warum so viele Katzen von Spinnenpflanzen angezogen werden. Spinne Pflanzen sind sehr baumelnd, so dass Ihre Katze nur von der Verspieltheit der Pflanze angezogen werden kann. Ihre Katze versucht, mit der Pflanze zu spielen und frisst dabei etwas davon.

Das ist jedoch nicht der Fall. immer der Fall. Schließlich spielen einige Katzen nicht mit der Spinnenpflanze – sie fressen sie nur. Es kann daran liegen, dass Spinnenpflanzen leicht halluzinogen sind, was genau Warum manche Katzen es mögen. Das ist richtig – Ihre Katze mag es, weil sie eine chemische Faszination hat. Vielleicht haben sie irgendwann versehentlich ein bisschen gegessen, mochten, wie sie sich fühlten, und jetzt kommen sie immer wieder für mehr zurück.

Während es halluzinogen ist, ist es nicht giftig. Es ist Katzenminze auf diese Weise. Es gibt Katzen ein gutes Gefühl und ist für sie nicht besonders gefährlich zu essen.

Kätzchen schlafende Spinne plant_Artycustard_shutterstock
Bildnachweis: Artycustard, Shutterstock

Ist Spinnenpflanze giftig?

Trotz der halluzinogenen Eigenschaften ist diese Pflanze harmlos. Katzen können so ziemlich so viel essen, wie sie wollen, ohne dass Sie sich um die möglichen Nebenwirkungen kümmern müssen. Es mag ein gewisses Toxizitätsniveau geben, aber es ist eine wahnsinnig hohe Menge, die keine Katze freiwillig frisst. Es könnte ein Problem geben, wenn Ihre Katze nur frisst Spinnenpflanzen, aber solange sie auch andere Dinge essen, wird es ihnen gut gehen.

Dies ist jedoch weniger ein Problem von Giftstoffen als vielmehr die Tatsache, dass Katzen nicht allein von dieser Pflanze leben sollten. Es sorgt nicht für ihre Ernährungsbedürfnisse, und daher müssen Katzen nicht nur Spinnenpflanzen konsumieren. Es kann ihnen ein gutes Gefühl geben, aber es ist ernährungsphysiologisch nicht vollständig. Glücklicherweise haben wir keine Beweise für eine Katze, die sich jemals dafür entschieden hat, Spinnenpflanzen anstelle ihres Katzenfutters zu essen, so dass dies wahrscheinlich ein Problem ist, über das Sie sich keine Sorgen machen müssen.3 Katzengesichtsteiler

Die Risiken von Spinnenpflanzen

Spinnenpflanzen enthalten eine Verbindung, die Opium ähnlich ist. Wie bereits erwähnt, ist dies wahrscheinlich genau der Grund, warum Katzen es mögen. Wenn die Pflanze jedoch in beträchtlichen Mengen konsumiert wird, kann sie Verdauungsprobleme wie Erbrechen und Durchfall verursachen. Diese sind selten ernst und resultieren meist nur aus dem Essen Viel von Spinnenpflanzen.

Sie würden denken, dass dieses potenzielle Risiko die Katze dazu bringen würde, zweimal darüber nachzudenken, sie zu essen, aber so funktioniert es normalerweise nicht. Die Wohlfühleffekte überwiegen in der Regel bei weitem die Risiken in den Köpfen der meisten Katzen – auch wenn die Pflanze sie jedes Mal krank macht, wenn sie sie essen. Katzen sind schließlich nicht die logischsten Tiere. Viele können sich nicht beherrschen.3 Katzenteiler

Wie bringe ich meine Katze dazu, meine Spinnenpflanze nicht mehr zu essen?

Es gibt viele Gründe, warum Sie Ihre Katze von Ihrer Spinnenpflanze fernhalten müssen. Möglicherweise müssen Sie eingreifen und verhindern, dass die Katze die Pflanze frisst, weil sie dadurch krank wird. Katzen werden sich selten dafür entscheiden, es nicht zu essen, wenn sie die Wahl haben, auch wenn sie sich dadurch nicht zu gut fühlen. Aus diesem Grund müssen wir möglicherweise eine bessere Entscheidung für sie treffen.

Darüber hinaus ist Ihre Katze, die ständig an der Pflanze knabbert, nicht sehr gut für die Pflanze selbst. Während Ihre Katze möglicherweise nicht verletzt wird, wird Ihre Pflanze dies tun. Normalerweise können Spinnenpflanzen ein wenig mampfen. Sie sind ziemlich langlebig und leicht zu pflegen, so dass es normalerweise keine Probleme mit Katzen gibt, die auf ein paar Blättern kauen.

Wenn Sie jedoch mehrere Katzen oder eine junge Spinnenpflanze haben, ist dies möglicherweise nicht der Fall. So oder so, es gibt ein paar Möglichkeiten, wie Sie versuchen können, Ihre Katze davon fernzuhalten, obwohl es keine narrensichere Option gibt.

Bevor Sie die Hoffnung verlieren, probieren Sie diese Methoden aus:

  • Hängen Sie die Pflanze auf. Der einfachste Weg, um zu verhindern, dass Ihre Katze an der Pflanze knabbert, besteht darin, sie irgendwo außerhalb der Reichweite aufzuhängen. Katzen können fast alles erklimmen, also ist es normalerweise, die Pflanze irgendwo hoch zu platzieren,n’t eine Option. Stattdessen müssen Sie es an einem Ort aufhängen, der für Ihre Katzen unmöglich zu erreichen ist. Achten Sie darauf, es von hohen Dingen fernzuhalten, die Ihre Katze auch klettern möchte.
  • Beschneiden Sie die Pflanze. Wenn Ihre Katze die Pflanze beim Spielen mit ihr zu beschädigen scheint, können Sie sie wesentlich langweiliger machen, indem Sie sie zurückschneiden. Beschneiden Sie die Pflanze regelmäßig zurück oder teilen Sie die Pflanze bei Bedarf auf.
  • Verwenden Sie ein bitteres Spray. Es gibt viele bitter schmeckende Sprays, die möglicherweise verhindern können, dass Ihre Katze an Ihrer Pflanze nascht. Diese Sprays sind sicher für die Pflanze, schmecken und riechen aber schlecht für Ihre Katzen. Dies funktioniert jedoch nur manchmal, da viele Katzen es auf die drogenähnlichen Eigenschaften der Pflanze abgesehen haben.
  • Pflanzen Sie etwas katzenfreundliches Gras. Manche Katzen fressen gerne Pflanzen. Für diese Katzen empfehlen wir, etwas Grün zu pflanzen, das sie essen können. Es gibt viele katzenfreundliche Gräser, die Sie schnell drinnen anbauen können. Sie können sogar Katzenminze für Ihre Katze anbauen.
Themenpause

Ausgewählter Bildnachweis: gratuit, kostenlose Bilder live

Schreibe einen Kommentar