Sind Bengalkatzen in einigen Staaten illegal?

Bengals sind derzeit die heißeste Katze auf dem Block, und jeder versucht, sein kleines Stück Wildnis mit nach Hause zu nehmen. Da die Katzen jedoch so nah an ihrer wilden Abstammung sind, haben einige Staaten und Städte Bengalen reguliert oder verboten.

Bevor Sie sich mit der Suche nach Ihrer neuen Katze befassen, stellen Sie sicher, dass Sie alle Gesetze Ihrer Region befolgen, um einen reibungslosen Übergang für Sie und Ihre Katze zu gewährleisten. Hier sind einige Staaten, die spezifische Gesetze in Bezug auf Bengalen haben.

Alaska

Das Regierung von Alaska hat alle Bengalkatzen, die weniger als vier kindliche Generationen von der asiatischen Leopardenkatze entfernt wurden, verboten. Sogar Katzen, die im Bundesstaat leben dürfen, müssen einen registrierten Stammbaum haben, der die vorherigen vier Generationen angibt, um in Alaska legal zu sein.

Themenpause

Kalifornien

Bengalkatze steht im Garten
Bildquelle: Jeannette1980, Pixabay

Es gibt keine Gesetze, die die Haltung von Bengalkatzen in Kalifornien.

Themenpause

Connecticut

Bengalkatzen sind illegal zu besitzen in Connecticut, unabhängig von der Generation.

Themenpause

Delaware

Bengalkatze
Bildquelle: Ishman00, Pixabay

Bengalkatzen sind mit einer Genehmigung nur in Delaware.

Themenpause

Colorado

Colorado State hat keine Gesetze, aber die fünf letzten Generationen der Familie Ihrer Katze müssen alle in Gefangenschaft gelebt haben in Denver.

Themenpause

Georgien

Bengalische Katze, die am Fenster steht
Bildquelle: Elena Borisova, Pixabay

Bengalen haben eine erforderliche Genehmigung für die Aufbewahrung in Georgien.

Themenpause

Hawaii

Es ist illegal, einen Bengalen jeder Generation in Hawaii.

Themenpause

Iowa

Iowas Gesetze sind etwas detaillierter als in einigen anderen Staaten. Bengalkatzen in Iowa müssen die vierte oder spätere kindliche Generation von Nachkommen sein, wobei die erste kindliche Generation die Nachkommen einer Hauskatze und einer asiatischen Leopardenkatze ist. Die restlichen vier Generationen muss Seien Sie zwei Hauskatzen, um legal zu sein.

Themenpause

Indiana

Bengalkatze
Bildquelle: Alexander_Evgenyevich, Shutterstock

Es ist legal, eine Bengalkatze in Indiana zu besitzen.

Themenpause

Massachusetts

Um eine Bengalkatze in Massachusettsmuss die Katze „bei einem national oder international anerkannten Zuchtverband oder -register registriert sein, das bescheinigt, dass dieser Stammbaum seit drei Generationen ohne wilde Abstammung ist“.

Themenpause

New York

Bengal
Bildquelle: lshman000, Pixabay

In New YorkBengals müssen mindestens fünf Generationen von der Asian Leopard Cat entfernt und bei der American Cat Fanciers‘ Association oder der International Cat Association registriert sein. Aber Sie sind in New York City vollständig verboten.

Themenpause

Washington

Bengalen sind in Seattle illegal zu besitzenWashington. Katzen außerhalb von Seattle können gemäß den örtlichen Verordnungen erlaubt sein.

Themenpause

Utah

Bengal
Bildquelle: Ishman000, Pixabay

Bengalen sind legal in Utah da ihr Verbot von wilden Katzenhybriden nicht für Rassen gilt, die die International Cat Association anerkennt.

Katzenpfotenteiler

Was ist mit anderen Staaten?

Nicht alle Staaten haben Gesetze, die speziell die Pflege und Haltung von Bengalkatzen regeln. Daher können wir kein Gesetz aufnehmen, das nicht ausdrücklich angegeben ist. Überprüfen Sie die Gesetze Ihrer Gemeinde, um sicherzustellen, dass Sie sie befolgen, wenn Sie Ihre neue Katze in Ihre Familie bringen.

Warum sind Bengalkatzen in einigen Staaten illegal?

Braune Bengalkatze
Bildquelle: cats123, Pixabay

Bengalkatzen sind das Ergebnis der Zucht der asiatischen Leopardenkatze mit Hauskatzen. Das Endergebnis ist eine auffällige Katze großer Rassen, die einem winzigen Leoparden ähnelt. Viele Menschen glauben, dass die Annäherung der Menschen an die Tierwelt auf diese Weise ihr Bewusstsein für die Zerstörung von Wildtieren schärfen und sie dazu anspornen wird, zu handeln und zu wählen, um die Wildnis um uns herum zu schützen.

Darüber hinaus fantasieren viele Menschen über den Besitz eine Großkatze (Tiger King, irgendjemand?) Während es grausam wäre, einen echten Leoparden drinnen zu halten, ist eine Hauskatze, die Aussehen Wie ein Leopard wird nicht die gleichen nachteiligen gesundheitlichen Auswirkungen erleiden.

Die Gewässer sind jedoch viel trüber als das. Bengalkatzen können ihre Abstammung auf die asiatische Leopardenkatze zurückführen und ihnen ihr ausgeprägtes geflecktes Fellmuster geben. Viele Bengalen haben einen lebenden Verwandten der asiatischen Leopardenkatze. Bei der Zucht von Hybridtieren mit wildem Blut gibt es viele Sorgen, dass das Tier unkontrollierbar ist und jemanden zu zerstören oder zu verletzen.

Domestizierung ist mehr als eine kurzfristige Verhaltensänderung. Viele streunende Kätzchen werden aufgenommen und werden ausgezeichnete Haustiere, weil ihre Abstammung mit Hauskatzen übersät ist, die in einem Heim mit Menschen aufgewachsen sind.

Dies verändert ihren instinktiven Antrieb, aber es beeinflusst auch, was ihre Elternkatzen ihnen beigebracht hätten, als sie noch wuchsen. Wenn die Elternkatzen keine Angst vor Menschen haben, werden sie ihren Jungen beibringen, sie nicht zu fürchten.

Die Katzen, die wir heute kennen, resultieren aus der Domestizierung über 9000 Jahre, als Katzen in Ägypten um 7500 v. Chr. Erstmals weit verbreitet waren. Diese Katzen wurden seit Tausenden von Generationen aus ihrem wilden Erbe entfernt und haben andere genealogische und Verhaltensmerkmale als verwilderte Katzen.

Bengalen, die ihrem wilden Erbe so nahe sind, machen viele Menschen nervös. Sie sind große Katzen, die furchterregende Gegner sind, auch wenn sie als heimisch gelten. Deshalb sind sie als Wildtiere reguliert; Sie sind es praktisch.

Garnkugelteiler

Sind Bengalkatzen immer noch gute Haustiere?

Während all das nach viel Weltuntergangsgerede klingen mag, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Bengalen aus einem bestimmten Grund als domestiziert gelten. Sie werden von der Cat Fanciers ‚Association und der International Cat Association als völlig zahm und leicht in ein Haustier zu integrieren anerkannt.

Bengals Gute Haustiere machen für erfahrene Katzenbesitzer und aktive Haushalte. Sie können sich langweilen, wenn sie zu lange sich selbst überlassen sind. Sie eignen sich also am besten für eine Familie, in der jemand die meiste Zeit des Tages zu Hause ist, falls er etwas Aufmerksamkeit benötigt.

Es ist auch erwähnenswert, dass die Bengals schlau wie eine Peitsche sind. Essensrätsel und andere Spielsachen, die sie geistig stimulieren, werden bei diesen Katzen ein großer Hit sein. Wenn Sie eine Katze wollen, die stundenlang spielt und immer noch die Energie hat, weiterzumachen, ist dies Ihre Katze. Einige Bengalen haben sich sogar daran gewöhnt, auf einem Leine um die freie Natur mit ihren Besitzern zu genießen!

Nur weil Bengalen ihren wilden Wurzeln nahe sind, bedeutet das nicht, dass sie zerstörerische Haustiere sind. Es bedeutet, dass potenzielle Besitzer vorsichtig und achtsam sein müssen, wenn sie die neue Katze in ihr Haus bringen. Stellen Sie sicher, dass alles für den Neuankömmling vorbereitet ist!

Cat Kugelteiler 1

Abschließende Gedanken

Während Bengals vielleicht nicht die Große Riesenkatze Dass einige Leute sich wünschen, sie könnten in ihrem Hinterhof bleiben, sie sind verdammt nah dran. Viele Bengalen würden sich freuen, Ihnen mit ihren lebenslustigen und freundlichen Mätzchen einen kleinen Vorgeschmack auf die Wildnis zu geben. Leider sind sie illegal in einigen Staaten. Überprüfen Sie also Ihre lokalen Gesetze, um sicherzustellen, dass Sie für immer ein sicheres Zuhause für Ihre Katze haben!

Themenpause

Bildnachweis: Cressida Studio, Shutterstock

Schreibe einen Kommentar